Jasha


Name: Jasha

Geschlecht: Männlich, kastriert

Geburtsdatum: 20.10.2018

Rasse: Mischling (optisch mini irischer Wolfshund)

Größe: ca. 45 cm, 10 kg

Aufenthaltsort: Pflegestelle Sotschi

Vorgeschichte
Jashas Mutter war eine Straßenhündin, die auf der Straße 8 Welpen geboren hat. Die Tierschützer haben die Welpen und die Mutter aufgenommen und anschließend auf Pflegestellen verteilt. Jasha lebt auf einer Pflegestelle in einer Wohnung mit Familienanschluss, bestehend aus Mutter, Vater und Kind.

Charakter
Am Anfang war es mit Jasha nicht so einfach. Er war ängstlich und wusste gar nicht, wie ein Leben in einer Wohnung funktioniert. Männer fand Jasha immer besonders gruselig. Mittlerweile sind sie ein eingespieltes Team und Jasha gehört voll und ganz zur Familie – zumindest ist Jasha davon fest überzeugt! Sein Pflegepapa hat viel Zeit und Geduld in Jasha investiert. Jasha konnte auch nach seinem Pflegepapa schnappen, wenn er „Gefahr“ gespürt hat. Allerdings muss man erwähnen, dass das kein böses Schnappen war, sondern eher: „Ich habe Angst, bitte tue mir nichts, ich werde mich verteidigen“. Wie gehen davon aus, dass er als Welpe auf der Straße schon etwas Schlimmes erlebt und sich gemerkt hat, dass Menschen böse sein können.
Seiner künftigen Familie muss daher klar sein, dass Jasha Zeit brauchen wird, um anzukommen. Die Pflegefamilie hat mit Jasha die schlechten Zeiten überstanden und nun ist er sehr auf seine Familie fixiert. Es gibt keinerlei Probleme und Jasha ist ein ganz normaler und fröhlicher Hund, der seiner Familie Vertrauen geschenkt hat. Gemeinsam sind sie wie ein Herz und eine Seele! Im Endeffekt will Jasha nur eins: geliebt werden.

Jasha kann durchaus ein paar Stunden alleine bleiben. Dies hat er auf seiner jetzigen Pflegestelle gelernt, obwohl es anfangs einige Schwierigkeiten gab. Er war ziemlich traurig, hat immer die Sachen seiner Pflegemama im Wohnzimmer gesammelt und sich darauf schlafengelegt, um ihre Nähe zu spüren. Oder er schleppt Bettwäsche ins Wohnzimmer und macht es sich dort gemütlich. Wenn man Schuhe stehen lässt, werden diese schon einmal angeknabbert. Für seine neuen Besitzer kann das bedeuten, dass Jasha auf die gleichen Ideen kommen könnte. Aaaaber: Wer kennt das nicht? Hunde kommen eben auch auf solche Gedanken.

Jasha ist mit anderen Hunden verträglich. Auf seiner jetzigen Pflegestelle ist er zwar ein Einzelprinz, draußen freut er sich jedoch immer über andere Hunde und empfängt gerne Besuch von anderen Vierbeinern. Er läuft gut an der Leine und ist auch ohne Leine abrufbar. Jasha ist stubenrein und kennt Katzen.

Neugierig? Im Video bekommen Sie einen ersten Eindruck von Jasha:

Direkter Youtube Link: https://youtu.be/8ImK4vaPls8


Adoption
Wir suchen eine liebevolle und geduldige Familie für unseren mini irischen Wolfshund.
Er ist kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt. Jasha wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag vermittelt. Bei Interesse an Jasha füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

Bitte informieren Sie sich über die Voraussetzungen, die man erfüllen muss, um einen Hund aus unserem Verein zu adoptieren. Die Information hierzu finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik Vermittlung.


Ansprechpartnerin:
Martina Hommel
E-Mail: m.hommel@tierschutzverein-kesha.de